user_mobilelogo


  BTSV Eintracht vs Borussia Dortmund 1:2 (0:1)  

1. Bundesliga, 19. Spieltag, 31.01.2014 - 20:30 Uhr, Eintracht Stadion, 23.325 Zuschauer, ausv.

 

Freitagabend, Eintracht-Stadion, das Fluchtlicht hält...

Nach getaner Arbeit ging es heute mit einem sehr speziellen Gast in die Kantine zur „Vorbereitung“. Nachdem sich alle dort eingefunden hatten und mit den ersten Gerstenkaltschalen versorgt wurden machten wir uns auf in Richtung Stadion.

 

Nach dem guten Hinrundenspiel gegen den BVB war man nicht abgeneigt, vielleicht heute den einen oder anderen Punkt ergattern zu können. Torsten Lieberknecht brachte gegenüber dem Bremen Spiel mit Hochscheidt einen alten „neuen“ und stellte sein „Auswärts“ System von 4-1-4-1 auf ein anfängliches 4-4-2 System um. Dies sollte sich bezahlt machen. Unsere Löwen stellten von Anfang an klar, wer Herr im Tempel ist und das wir trotz unseres Tabellenplatzes nicht abzuschreiben sind. Viele gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen wurden aber leider nicht genutzt und so erzielten die schwarz-gelben nach rund einer halben Stunde mit ihrer ersten Chance das 0:1. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und unsere Jungs konnten sich in der Kabine noch einmal neu ordnen.

Nach der Pause waren die Löwen nicht mehr ganz so druckvoll, erzielten aber dennoch nach einer Ecke das verdiente 1:1 durch Benni Kessel. Leider konnte der BVB die erneute Führung, wieder durch einen Konter, zurückerobern. Danach hätten die Dortmunder sogar noch ein oder zwei Tore machen müssen, allerdings rettete Davari oder der Pfosten. Leider rächten sich diese verpassten Chancen der Dortmunder nicht. Ermin hatte noch eine Riesenchance in der Nachspielzeit, indem er den Ball an den Pfosten köpfte und zum anderen hat uns mal wieder das Schiedsrichtergespann im Stich gelassen. Ein klares Handspiel von Schmelzer im Strafraum wurde von Schiri Marco Fritz nicht geahndet. Vielleicht konnte er es aus seiner Sicht nicht richtig erkennen/deuten, aber der Linienrichter hatte absolut freie Sicht und muss diesen Strafstoß geben. Da sind wir wieder beim dem „kleinen Pissverein“...

Es ist wirklich schade, nach so einem kämpferisch und spielerisch guten Spiel unserer Jungs, wieder ohne Punkte vom Platz zu gehen. Egal, gegen Dortmund muss man nicht gewinnen und die Art und Weise, wie heute gespielt wurde, macht Mut für die wichtigen Spiele, die noch kommen um den Klassenerhalt doch noch zu sicher.

Und das Feiern lassen wir uns eh nicht vermiesen.

 

Wir sind AAANTRACHT!!!

 

 

 

Aufstellung

Davari

Reichel, Dogan, Bicakcic, Kessel

Hochscheidt, Boland (79. Pfitzner), Theuerkauf, Elabdellaoui (73. Kumbela)

Ademi (67. Bellarabi), Nielsen

 

 

Weidenfeller

Schmelzer, Hummels, Sokratis, Großkreutz (84. Piszcek)

Sahin,  Bender (90. Kehl)

Reus, Mkhitaryan (90. Ducksch), Aubameyang

Lewandowski

 

Tore
0:1 Aubameyang (31.)
1:1 Kessel (54.)
1:2 Aubameyang (65.)

 

© 2014 by mEx

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.83 (3 Votes)